Arts + Science

In 1979, I recommended to initiate an interdisciplinary and international "study group" at the Werner-Reimers Foundation in Bad Homburg, Germany, on "Biological Aspects of Aesthetics" (or "Biological Basis of the Arts", as some participants preferred to call it). Twice a year for the following five years, scientists and artists from different countries came together for several days to discuss questions of common interest, and to pave the way for a new field, bridging the gap between the sciences and the arts. Under the leadership of Prof. Ingo Rentschler a book was published in 1988 (I. Rentschler, B. Herzberger, D. Epstein (Eds.): "Beauty and the Brain. Biological Aspects of Aesthetics". Birkhäuser Verlag, Basel) with contributions from the different modalities of artistic expression. Personally, I have always been interested in the creative link between art and science. Knowing many artists I have come to the conclusion that a good experiment can be considered also as a piece of art, and from a scientific point of view it is obvious (to me at least) that many artists are also scientists with their own mode of expression. It follows a list of publications or interviews, however, most of them in German. Only recently, scientific articles are manly published in English.

Publications and Interviews with reference to "Art and Science"
(Poetry, Music, Visual Arts)

E. Pöppel: Einleitung zu "Ernst Matthes 1878-1918". Co-curating exhibitions in Bremen (Kunsthalle), Berlin, or the Busch-Reisinger Museum Harvard, Cambridge, USA (1972f)

F. Turner, E. Pöppel: The neural lyre: Poetic meter, the brain and time. Poetry, August (1983) 277-309

P. Stoerig, C. Sütterlin, E. Pöppel: Rechts und Links in Bildwerken: Ein neuropsychologischer Beitrag zum Kunstverständnis. Umschau in Wissenschaft und Technik 83, 14 (1983) 427-428

E. Pöppel: Musikerleben und Zeit-Struktur. In: ORF (Hrsg.) Auge macht Bild, Ohr macht Klang, Hirn macht Welt. Franz Deuticke Verlagsgesellschaft, Wien (1983) 76-87

E. Pöppel: Vom Schall im Ohr zur Musik im Gehirn. HNO-Informationen 2 (1986) 41-48

F. Turner, E. Pöppel: Metered poetry, the brain, and time. In: I. Rentschler, B. Herzberger, D. Epstein (Eds.): Beauty and the Brain. Biological Aspects of Aesthetics. Birkhäuser Verlag, Basel (1988) 71-90

E. Pöppel: Gehirnzeit und Musikempfinden. In: H. Götze und W. Simon (Hrsg.): Wo Sprache aufhört... . Herbert von Karajan zum 5. April 1988. Springer Verlag, Berlin/Heidelberg (1988) 31-49

E. Pöppel: The measurement of music and the cerebral clock: A new theory. Leonardo 22 (1989) 83-89

E. Pöppel: Unmusikalische Grenzüberschreitungen? In: C.R. Pfaltz (Hrsg.): Musik in der Zeit. Universitätsforum 5. Helbing & Lichtenhahn, Basel (1990) 105-124

M. Franek, J. Mates, T. Radil, K. Beck, E. Pöppel: Finger tapping in musicians and nonmusicians. International Journal of Psychophysiology 11 (1991) 277-279

E. Pöppel: Jede Ästhetik ist aus der Sicht der Biologie die Kultivierung eines selbstverständlichen Wahrnehmungsvorgangs. In: F. Rötzer (Hrsg.): Das neue Bild der Welt - Wissenschaft und Ästhetik. Kunstforum International Band 124, Ruppichteroth (1993) 136-142

E. Pöppel: Auf der Suche nach neuer Orientierung - Hirnforschung als Leitwissenschaft? In: G. Kaiser, D. Matejovski, J. Fedrowitz (Hrsg.): Kultur und Technik im 21. Jahrhundert. Campus Verlag, Frankfurt/New York (1993) 172-189

E. Pöppel: Zum formalen Rahmen des ästhetischen Erlebens. Ein Beitrag aus der Hirnforschung? In: W. Welsch (Hrsg.): Die Aktualität des Ästhetischen. Wilhelm Fink Verlag, München (1993) 227-246

E. Pöppel: Temporal mechanisms in perception. International Review of Neurobiology 37 (1994) 185-202

E. Pöppel: Lust und Schmerz: An den Grenzen unseres Erlebens.In: F. Rötzer (Hrsg.): Große Gefühle. Kunstforum International Band 126, Ruppichteroth (1994) 104-108

E. Pöppel: Weglose Zeiten - hierarchische Zeitordnung. In: E. Pöppel, M. Kerner (Hrsg.): Zeit und Mensch. Thouet Verlag, Aachen (1996) 11-22

E. Pöppel: Die Welten von Igor Sacharow-Ross, die Natur um uns - die Natur in uns. In: I. Sacharow-Ross (Hrsg.) Reanimation. Cantz Verlag, Ostfildern-Ruit (1997) 93-98

E. Pöppel: Vorbemerkung zu Peter Hoßdorf, Arbeiten 1995-1997; Katalog Herausgeber Leopold-Hoesch-Museum Düren

E. Pöppel: 3 Inseln der Künste - 3 Brücken zum Wissen. In: Judith Betzler (Hrsg.) Kunst + Wissen, Ausstellung anlässlich des Kongresses "Zukunft Deutschlands in der Wissensgesellschaft" (Bonn 16. 2. 1996)

E. Pöppel, H. Burda: Zukunftsaussichten für ein neues Kommunikationsmedium - Virtuelle Realität zwischen Anspruch und Wirklichkeit. Nomos Verlagsgesellschaft, Baden-Baden (1997) 83-92

E. Pöppel: Vom Schrecken des Selbstseins. In: Zerbrechlichkeit von Janet Brooks Gerloff. Georgi, Aachen (1998)

E. Pöppel: Kreativität und Hirnforschung. Wissen und kreatives Denken, Heft 4, Hanns Seidel-Stiftung (1998) 9-29

E. Pöppel: Ach Deutschland - Nur Mut. In: Programmheft zu Tankred Dorst "Grosse Szene am Fluß" (1999)

E. Pöppel/ Ch. Fricke (Dialog): Für eine Überwindung der Teilkulturen. Kunstforum Bd. 144 (1999) 46-47

E. Pöppel: Sich einen Text zu eigen machen. In: Hexenküche. Bilder von Janet Brooks Gerloff. Weimar (1999) 5-7

E. Pöppel: Im Kopf. In: F. Aicher, D. Rinker (Hrsg.): Über Denken. Ein Symposium über Gestalten und Denken in Rotis. Christian Pixis Verlag (1999) 22-35

E. Pöppel: The dream of syntopy. In: F. Bonami, U. Obrist (Eds.): Dreams. Biennale Venedig. Castevecchi Arte (1999) 93

E. Pöppel; Kante und Fläche im Auge. In: K.K. Panzer (Hrsg.): Lebensräume. Von Kunst, Codes & Genen. PERZAN. Ausstellungskatalog Starnberg (1999) 3

E. Pöppel: Wissen des einzelnen: Wissen für das Bonum commune. In: J. Betzler (Hrsg.): Kunst und Medien. Festschrift für Hubert Burda. Petrarca Verlag, München (2000) 21-27

M. Wittmann, E. Pöppel: Hirnzeit - Wie das Gehirn Zeit macht. Kunstforum Bd. 151 (2000) 85-90

E. Pöppel: Thomas Morus zusammenfügen: Utopie und Syntopie. In: G. Müller-Rischart, E. Schweeger (Hrsg.) Transferit: Lokale Anwendungen Akademischer Verlag, München (2000) 11

E. Pöppel, Durs Grünbein: Schauder des Schaffens. Der Spiegel 51 (2000) 214-220

M. Wittmann, E. Pöppel: Temporal mechanisms of the brain as fundamentals of communication - with special reference to music perception and performance. Musicae Scientiae, Special Issue 1999-2000 (1999) 13-28

E. Pöppel, E. Schweeger: Ein anachronistischer Dialog. In: P. Noever/MAK (Hrsg.) das diskursive museum Hatje Cantz Verlag (2001) 42-47

E. Pöppel:. What is Syntopia? In: Ausstellungskatalog MAKING NATURE, Nikolaj Copenhagen Contemporary Art Center 12.01.-24.02.2002

E. Pöppel: Bilder überwinden die Zeit. Antje Tesche-Mentzen, Herlinde Koelbl (Hrsg.) Kunst von Kindern. Frederking und Thaler, München (2002); Englische Ausgabe: Pictures conquer time. Children´s Art (ref. see above)

E. Pöppel: The hierarchical structure of phenomenal time and some implications for philosophical discourse and aesthetic appreciation. In A. Pinheiro de Sousa and T. de Ataide Malafaia: Dialogos Disciplinares. As ciencias e as artes na viragem do milenio, Lisboa (2003) p. 63-68.

E. Pöppel: Ein Refugium im Bunker - im Buch "Refugium" eines Russischen Schriftstellers - Syntopie Labor, Köln (2003) 7 - 10

E. Pöppel: Warum Bilder lügen. Cicero, Potsdam (2004) 90-92.

E. Pöppel: Den Blick in die Welt entdecken. Interviews, Infodienst Kulturpädagogische Nachrichten Nr. 72 (2004) 14 - 15

E. Pöppel: Gefühle - der Klebstoff des Denkens. Interview in: Der blaue Reiter. Journal für Philosophie (2005) 70 - 76

E. Pöppel: Wahrnehmung der Zeit. Gespräch in Gerhard Kilger (Hrsg.), Musik als Glück und Nutzen für das Leben. Macht Musik. Wienand Verlag, Köln (2005) 124 - 131

E. Pöppel, E. Ruhnau: Risse/ Fissures. In D. Buchhart, H. -P. Kipplinger (Hrsg.) Igor Sacharow - Ross. Abgebrochene Verbindung/ Lost Connection Museum Moderner Kunst Passau - Stiftung Wörlen (2006) 115 -139

E. Pöppel: Das menschliche Maß - Der Garten. In: Gunnar Duttge, Marie-Theres Tinnefeld (Hrsg.) Gärten, Parkanlagen und Kommunikation. Lebensräume zwischen Privatsphäre und Öffentlichkeit. Berliner Wissenschafts-Verlag (2006) 25-29

E. Pöppel: Der Geist bei der Arbeit. Literatur und Kunst - Neue Zürcher Zeitung , Ausgabe Nr. 103 (2007) S.31

E. Pöppel: Ein Einfall ist kein Zufall. Süddeutsche Zeitung Magazin, 22. Juni (2007) S. 8 - 12

E. Pöppel: Syntopie - um Grund zu Haben. Syntopia von Igor Sacharow-Ross. Wienand Verlag (2007) S.17-31

F. Turner, E. Pöppel: Die Neuronale Lyra - Metrum, Gehirn und Zeit. Vorwerk 8 Berlin, Text - Revue. Die Wahrheit der Sprache Heft 4 (2007) S.27 - 49

E. Pöppel: Experimentelle Demonstration In: Olafur Eliasson (Ed.) Life in Space 3, 9.5.2008; 16.12 - 16.18

Olafur Eliasson, E. Pöppel: Das Sehen ist eine Konstruktion. Interview in "Welt am Sonntag", 12. April 2009, S. 53

E. Pöppel: Zu viele Filter: Assoziationen zum Werk von Igor Sacharow-Ross. In Katalog "Igor Sacharow-Ross: Nicht gefiltert", Verlag für moderne Kunst Nürnberg, (2009) 17-23

E. Pöppel: When is here? Where is now? ARKEN Museum, Kopenhagen. Olafur Eliasson, "Din blinde Passager", Your Blind Passenger (27.11.2010- 27.11. 2011)

E. Pöppel: Sich in H.B. hineinversetzend, der darüber nachdenkt, was Wissen sein könnte. In "Festina lente", Festschrift für Hubert Burda zum 70. Geburtstag, Petrarca Verlag, 2010, 122-125

E. Pöppel: Wahl und Wandel der Bilder zur Erzeugung und Bewahrung personaler und kultureller Identität. Sabine Flach, Sigrid Weigel (Hrsg.). WissensKünste. Das Wissen der Künste und die Kunst des Wissens, Verlag und Datenbank für Geisteswissenschaften, Weimar 2011, S. 372-387

E. Pöppel, Yan Bao: Three modes of knowledge as basis for intercultural cognition and communication: A theoretical perspective In: Shihui Han, Ernst Pöppel (eds): Culture and Neural Frames of Cognition and Communication, Springer-Verlag, Heidelberg, 2011, 215-231

E. Pöppel: Drei Formen des Wissens - oder warum es keine "letzten" Begründungen geben kann. Bazon Brock (Hrsg. ), TUMULT 37: "Kein Halten mehr? Modelle der Letztbegründung" 2011, 65-73

Sarita Silveira, Verena Graupmann, Dieter Frey, Janusch Blautzik, Thomas Meindl, Maximilian Reiser, Cheng Chen, Yizhou Wang, Yan Bao, Ernst Pöppel, Evgeny Gutyrchik: Matching reality in the arts: Self-referential neural processing of naturalistic compared to surrealistic images. "Perception" 41, 569-576, 2012

Mihai Avram, Evgeny Gutyrchik, Yan Bao, Ernst Pöppel, Maximilian Reiser, Janusch Blautzik: Neurofunctional correlates of aesthetic and moral judgments: Equal but not the same. "Neuroscience Letters" 534 (2013) 128-132

Aline Lutz, Armin Nassehi, Yan Bao, Ernst Pöppel, Anikó Sztrókay, Maximilian Reiser, Kai Fehse, Evgeny Gutyrchik: Neurocognitive processing of body representations in artistic and photographic images. "NeuroImage" 66 (2013) 288-292

Mona Park, Kristina Hennig-Fast, Yan Bao, Petra Carl, Ernst Pöppel, Lorenz Welker, Maximilian Reiser, Thomas Meindl, Evgeny Gutyrchik: Personality traits modulate neural responses to emotions expressed in music: An fMRI study. "Brain Research" 1523 (2013) 68-76

Ernst Pöppel, Mihai Avram, Yan Bao, Verena Graupmann, Evgeny Gutyrchik, Aline Lutz, Mona Park, Maximilian Reiser, Edmund Russell, Sarita Silveira, Lukasz Smigielski, Caroline Szymanski, Yuliya Zaytseva: Sensory processing of art as a unique window into cognitive mechanisms: Evidence from behavioral experiments and fMRI studies. "Procedia - Social and Behavioral Sciences" 86 (2013) 10-17

Books with references to "Art and Science"

E. Pöppel: Lust und Schmerz. Grundlagen menschlichen Erlebens und Verhaltens (Pain and Pleasure. Basis of human experience and behaviour). Verlag Severin & Siedler, Berlin (1982)
2. Auflage: Lust und Schmerz. Über den Ursprung der Welt im Gehirn. Sammlung Siedler, Berlin (1993) Vollständige Taschenbuchausgabe, Goldmann Verlag, München (1995)

E. Pöppel: Grenzen des Bewußtseins. Über Wirklichkeit und Welterfahrung . (Limits of Consciousness. On Reality and Experience of the World). Deutsche Verlags-Anstalt, Stuttgart (1985), 2. Auflage (1988)Taschenbuchausgabe, dtv, München (1988), 3. überarbeitete Auflage: Grenzen des Bewußtseins. Wie kommen wir zur Zeit und wie entsteht Wirklichkeit? Insel Verlag, Frankfurt (1997). Insel-Taschenbuch , 1. Aufl. 2000(Übers.: Englisch, Spanisch, Portugiesisch, Polnisch, Farsi, Japanisch, Chinesisch).

E. Pöppel, A.-L. Edingshaus: Geheimnisvoller Kosmos Gehirn. (The Enigmatic Universe of the Brain) Verlag C. Bertelsmann, München (1994) Polnisch: Mózg - tajemniczy kosmosPanstwowy Instytut Wydawniczy, Warszawa (1998)

E. Pöppel, M. Kerner (Hrsg.): Zeit und Mensch (Time and Man).Thouet Verlag, Aachen (1996)J. Encarnaçao, E. Pöppel, D. Schipanski et al. (Hrsg.): Wirklichkeit versus virtuelle Realität (Reality vs. Virtual Reality) Nomos Verlagsgesellschaft, Baden-Baden (1997)Ch. Maar, H.-U. Obrist, E. Pöppel (Hrsg.): Weltwissen-Wissenswelt (Knowledge about the World - The World of Knowledge). Das globale Netz von Text und Bild. Dumont Verlag, Köln (2000)

E. Pöppel: Der Rahmen. Ein Blick des Gehirns auf unser Ich. (The frame. A view of the brain towards our self) Hanser-Verlag München 2006

P. Bodensteiner, E. Pöppel, E. Wagner (Hrsg.): Wissensgenese an Schulen. Beiträge einer Bilddidaktik. Hanns-Seidel-Stiftung München (2007, 2010, 2011)

E. Pöppel, B. Wagner: Je älter desto besser. (The older, the better), Graefe und Unzer, München, 2010

S. Han, E. Pöppel (Eds.) Culture and Neural Frames of Cognition and Communication. in E. Pöppel, A. v. Müller (Series Editors "On Thinking"). Vol 3, Springer-Verlag, Heidelberg (2011)

E. Pöppel, B. Wagner: Von Natur aus kreativ. Die Potentiale des Gehirns entfalten. (By nature creative. To develop the potentials of the brain) Hanser-Verlag, München 2012

E. Pöppel, B. Wagner: Dummheit. Warum wir heute die einfachsten Dinge nicht mehr wissen. (Stupidity. Why we do not know any more the simplest things) Riemann-Verlag, München 2013